Binationales Paar

Veranstaltungen

Die Regionalstelle München bietet in regelmäßigen Abständen Fachtage, Workshops und Seminare zu diversen interkulturellen Themen und für verschiedene Zielgruppen. Die Teilnahme an unsere Veranstaltungen steht sowohl Mitgliedern als auch Nicht-Mitgliedern unseres Verbandes offen. Die folgenden Veranstaltungen sind aktuell geplant.

Infoveranstaltung in spanischer Sprache:
Mehrsprachigkeit in der Familie ist ein Gewinn

2. März 2019 | Teilnahme kostenlos
Internationales Beratungszentrum, Goethestr. 53, Raum 313, 3. Stock

Diese Infoveranstaltung für bikulturelle spanischsprachige Familien mit Kindern widmet sich dem Thema der mehrsprachigen und interkulturellen Erziehung. Wir reflektieren über die möglichen Herangehensweisen einer mehrsprachigen Erziehung und über diesbezügliche Herausforderungen und Potentiale.

Mehrsprachigkeit ist ein Gewinn – nicht nur für die Kinder und deren Familien, sondern auch für die Gesellschaft.

Weitere Informationen finden Sie in diesem PDF.

Spanischsprachige Angebote

Für bikulturelle spanischsprachige Familien halten wir ein breites Angebot an Veranstaltungen bereit: Treffen Sie bei Vorträge und Workshops andere Familien!

Entspannungswochenende für Mütter bikultureller Kinder:
Selbstfürsorge und Resilienz – mit Achtsamkeit und Qigong die eigenen Ressourcen stärken

Freitag, den 29. März bis Sonntag, den 31. März 2019
Ferien- und Bildungszentrum Siegsdorf
Mütter bikultureller Kinder sind mit besonderen Herausforderungen im Alltag konfrontiert. Dazu zählen u.a. Herausforderungen in der Kindererziehung bezüglich der kulturellen Identität der Kinder und Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung. Der bewusste Umgang mit den eigenen Kräften und Ressourcen und die Fähigkeit, auch in herausfordernden Situationen achtsam mit sich selbst umzugehen, ist entscheidend, um die körperliche und seelische Gesundheit zu erhalten.

An diesem Wochenende haben Sie Zeit und Raum, zu sich zu kommen, sich der eigenen Stärken, Ressourcen und Potenziale bewusst zu werden und diese wertzuschätzen. Sie erfahren, wie Sie einen gesunden Umgang mit sich selbst entwickeln können, der Resilienz – die innere Stärke und Widerstandskraft, die auch unter schwierigen Bedingungen wirksam bleibt – fördert. In Achtsamkeitsübungen geht es darum, sich genauer wahr-zunehmen, die eigenen Belastungsgrenzen sowie innere Stress-Muster zu erkennen und sich selbst im Alltag immer wieder in eine gute Balance zu bringen.

Qigong-Übungen umfassen Körperhaltungen und Bewegungen, Atemwahrnehmung sowie geistige Sammlung und Imagination, sie ermöglichen es, zu entspannen, auf Kraft zu sammeln, sowie innere Stärke, Gelassenheit und Lebensfreude zu fördern.

Die Bewegungen haben oft poetische Namen (z.B. „die Wolken teilen, den Mond tragen“ oder „der Kranich breitet seine Schwingen aus“), sind leicht erlernbar und können gut in den Alltag integriert werden. Achtsamkeit und Qigong beinhalten, präsent im gegenwärtigen Moment zu sein, entspannt und ohne Wertung die Aufmerksamkeit zu fokussieren, dem Atem zu lauschen und mit einer freundlichen annehmenden Haltung in Kontakt mit sich selbst und den anderen zu sein.

Referentin: Micheline Schwarze, Atem- und Körperpsychotherapeutin, Qigong-Dozentin, Trainerin für Persönlichkeitsentwicklung

Lotusblüte
Anmeldung:
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis zum 15. Februar 2019  an riedling@verband-binationaler.de

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie in diesem PDF.

Mitglied bei:
Logo Der Paritätische Bayern
Gefördert von:
Logo Landeshauptstadt München Sozialreferat
.
Logo Bayerisches Staatsministerium